Letztes Update am So, 09.06.2019 21:51

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Hamilton siegte dank Vettel-Zeitstrafe in Kanada



Lewis Hamilton hat seine Führung in der Formel-1-WM am Sonntag mit einem glücklichen Sieg in Kanada ausgebaut. Der Mercedes-Star fuhr in Montreal zwar nicht als Erster über die Ziellinie, profitierte aber von einer Fünf-Sekunden-Zeitstrafe für seinen Ferrari-Rivalen Sebastian Vettel. Dieser war von der Strecke abgekommen und soll Hamilton nach Meinung der Sportkommissäre danach gefährdet haben.

„Sie stehlen uns das Rennen“, schimpfte Vettel am Funk. Hamilton erbte den 78. GP-Sieg seiner Karriere, den fünften im siebenten Saisonrennen und den dritten in Folge. In der WM-Wertung führt der Brite nach dem ersten Saisondrittel nun 29 Punkte vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas. Vettel, der weiter seit August 2018 auf einen Rennsieg wartet, liegt als Dritter bereits 62 Zähler zurück.

Im Schlussklassement blieb Vettel vor seinem Teamkollegen Charles Leclerc nur Rang zwei. Red-Bull-Pilot Max Verstappen wurde hinter Bottas Fünfter. Das nächste Rennen steht in zwei Wochen in Le Castellet in Frankreich auf dem Programm.




Kommentieren