Letztes Update am So, 09.06.2019 23:12

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


40-Jähriger nach Badeunfall in Graz erfolgreich reanimiert



Ein Badegast hat am Sonntagabend im Grazer Bezirk Eggenberg beim Durchtauchen des 30 Meter langen Schwimmbeckens das Bewusstsein verloren. Der 40-Jährige wurde vom Bademeister geborgen und konnte anschließend erfolgreich reanimiert werden, berichtete die Polizei.

Der Erholungssuchende dürfte laut Augenzeigen vor dem Ereignis eine erhebliche Menge Bier konsumiert haben, als er kurz nach 19.00 Uhr ins Becken stieg. Nach seiner Rettung aus dem Wasser begannen der Bademeister sowie ein anwesender Arzt mit der Herzdruckmassage. Sie wurden nach kurzer Zeit von den Rettungskräften des Roten Kreuzes abgelöst.

In mittlerweile stabilem Zustand wurde der 40-Jährige ins LKH Graz II eingeliefert. Während der Reanimation waren die Helfer auch damit beschäftigt, die völlig aufgelöste Frau (40) des Verunglückten zurückzuhalten, da sie den Einsatz behinderte, indem sie mehrmals ihren Mann umarmen wollte. Schließlich gelang es, die 40-Jährige zu beruhigen.




Kommentieren