Letztes Update am Di, 11.06.2019 05:10

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kalifornien gewährt Migranten kostenlose Krankenversicherung



Als erster US-Bundesstaat will Kalifornien illegal eingereisten Migranten einen kostenlosen Zugang zum Gesundheitssystem ermöglichen. Die Maßnahme soll diese Woche im Zuge des nächsten Haushalts beschlossen werden. Demnach sollen illegal im Land lebende Migranten im Alter zwischen 19 und 25 Jahren in die Krankenversicherung Medi-Cal für Menschen mit niedrigem Einkommen aufgenommen werden können.

Der von den Demokraten regierte Bundesstaat rechnet mit Kosten von knapp 100 Millionen Dollar (88 Millionen Euro) über den Zeitraum eines Jahres. Demnach könnten von der Maßnahme rund 90.000 Migranten profitieren. Möglich wird die Öffnung der Krankenversicherung für illegal Eingereiste auch durch einen Rekord-Haushaltsüberschuss des Bundesstaates von mehr als 20 Milliarden Dollar.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren