Letztes Update am Di, 11.06.2019 22:58

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schweden und Niederlande siegten bei WM-Auftakt mit Mühe



Ex-Vizeweltmeister Schweden und Europameister Niederlande haben bei der Frauen-Fußball-WM in Frankreich mühevolle Auftaktsiege gefeiert. Die Skandinavierinnen kamen in ihrem Auftaktmatch der Gruppe F am Dienstag in Rennes zu einem späten 2:0 (0:0)-Erfolg gegen Chile. Die Treffer für die insgesamt überlegenen Schwedinnen erzielten Kosovare Asllani (83. Minute) und Madelen Janogy (90.+4).

Das Duell in der Bretagne musste in der 72. Spielminute wegen heftiger Regenfälle für rund 40 Minuten unterbrochen werden, ehe die Partie fortgesetzt werden konnte. Anschließend stand das zweite Spiel der Gruppe F zwischen Titelverteidiger USA und Thailand (21.00 Uhr) in Reims auf dem Programm.

Die Niederländerinnen kamen in Gruppe E in Le Havre gegen Außenseiter Neuseeland dank eines Kopfballtreffers der eingewechselten Jill Roord in der 92. Minute zu einem 1:0-Sieg. In der elften Minute war ein Abschluss der Neuseeländerin Olivia Chance an der Latte gelandet.

Die Titelverteidigerinnen aus den USA starteten in Gruppe F mit einem WM-Rekordkantersieg gegen Außenseiter Thailand. Die US-Amerikanerinnen gewannen in Reims 13:0 (3:0). Alex Morgan traf fünfmal und egalisierte den WM-Rekord ihrer Landsfrau Michelle Akers.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren