Letztes Update am Mi, 12.06.2019 09:49

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unwetter im Süden Österreichs



Unwetter mit starkem Regen und heftigen Windböen sind am Dienstagabend über Kärnten und Tirol gezogen. Die Wurzenpass Straße (B109) in Kärnten wurde von einer Mure verlegt. Die Erdmassen verschütteten die Fahrbahn laut Polizei auf einer Länge von 300 Metern. Der Grenzübergang zu Slowenien wurde gesperrt. In Imst in Tirol rissen starke Windböen Teile von Dächern zweier Gebäude los.

Zudem mussten dort Straßen und Plätze zeitweise gesperrt werden. Laut Polizei waren am Abend auch die Imsterbergstraße (L248) und die Inntalautobahn (A12) im Bereich der Auffahrt Imst Au vorübergehend für den gesamten Verkehr gesperrt.

In Kärnten sorgten Gewitter mit Starkregen und teilweise auch Hagel für Feuerwehreinsätze. Laut Auskunft der Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ) wurden im Bezirk Villach-Land Keller überflutet, die Gesamtzahl der Einsätze blieb aber im einstelligen Bereich.




Kommentieren