Letztes Update am Mi, 12.06.2019 17:35

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tankwart und Kunde prügelten sich wegen Autos an Zapfsäule



Ein 58-jähriger Tankwart und ein 28-jähriger Autofahrer haben sich Mittwochmittag in Linz wegen eines an der Zapfsäule stehen gelassenen Pkw so geprügelt, dass der Ältere ins Spital musste. Er hatte zwei Faustschläge ins Gesicht bekommen, teilte die Polizei OÖ mit.

Nachdem der Lenker getankt hatte, holte er noch schnell sein vorbestelltes Essen beim Imbisstand nebenan ab. Da er sein Auto jedoch nicht von der Zapfsäule wegfuhr, parkte ihn der verärgerte Tankstellenmitarbeiter mit seinem Wagen ein. Anschließend kam es zu einem Wortgefecht zwischen den beiden, das in Handgreiflichkeiten endete. Der Angestellte würgte den Kunden und soll ihn auch mit dem Umbringen bedroht haben. Daraufhin schlug der 28-Jährige zu. Der Tankwart musste mit der Rettung ins Spital gebracht werden, der andere Streithahn suchte von sich aus einen Arzt auf.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren