Letztes Update am Mo, 17.06.2019 08:55

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ex-Mann stach in der Stmk auf 47-Jährige ein - Lebensgefahr



Ein 58-jähriger Mann hat in der Nacht auf Montag in der Steiermark vermutlich mit einem Messer auf seine Ex-Frau eingestochen und sie schwer verletzt. Die beiden dürften in der Wohnung des Verdächtigen in Gralla (Bezirk Leibnitz) getrunken haben. Dann stach er ihr in den Unterbauch. Die 47-Jährige flüchtete blutüberströmt durch ein Fenster auf die Straße und alarmierte selbst die Polizei.

Die Frau soll ersten Erkenntnissen der Ermittler zufolge zu Besuch bei ihrem Ex-Mann gewesen sein. Dort dürfte es gegen 2.00 Uhr zu einem Streit gekommen sein. Die 47-Jährige wurde ins LKH Wagna gebracht und notoperiert. Ihr Zustand sei stabil, so die Polizei Montagfrüh. Allerdings konnte sie noch nicht zum Hergang befragt werden. Da ihr Ex-Mann stark betrunken in der Wohnung festgenommen wurde, konnte auch er bisher nicht einvernommen werden. Ermittelt wird wegen versuchten Mordes.




Kommentieren