Letztes Update am Mo, 17.06.2019 11:19

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Obdachloser in Wels überfahren - 59-Jähriger gestorben



TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Ein 59-jähriger Obdachloser, der in der Nacht auf Freitag in Wels von einem 20-jährigen führerscheinlosen Pkw-Lenker überfahren worden war, ist wenige Stunden später im Spital gestorben. Das teilte die Polizei Oberösterreich am Montag mit. Der Fahrer will den vermutlich wegen Kreislaufproblemen auf die Straße Gestürzten erst zu spät gesehen haben. Er beging Fahrerflucht.

Nachdem sich Zeugen jedoch das Kennzeichen des Wagens notiert hatten, wurde der Fahrer kurze Zeit später am Welser Messegelände aufgegriffen. Bei seiner Einvernahme gab er an, noch nie einen Führerschein besessen zu haben. Zum Unfallhergang erklärte er, sehr wohl mitbekommen zu haben, einen Menschen überfahren zu haben, ein Ausweichen sei ihm aber nicht mehr möglich gewesen. Im Schock sei er dann weitergefahren.




Kommentieren