Letztes Update am Di, 18.06.2019 10:43

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


O-Töne im Museumsquartier: Setz und Zeman zum Auftakt



Mit Clemens J. Setz und Barbara Zeman beginnt am 11. Juli die diesjährige Auflage der O-Töne im Wiener Museumsquartier. Der Lesereigen bietet auch heuer wieder die Möglichkeit, immer donnerstags bei freiem Eintritt einem arrivierten und einem Debüt-Autor zu lauschen, die aus ihren aktuellen Werken vortragen werden. Bis 29. August sind insgesamt acht Leseabende angesetzt.

Nach Setz (liest aus seinem aktuellen Erzählband „Der Trost runder Dinge“) und Zeman (liest aus ihrem Roman „Immerjahn“), deren Auftritt vom musikalischen Duo Alicia Edelweiss und Lukas Lauermann eingeleitet wird, folgen in den Wochen darauf Karl-Markus Gauß (18.7.), Laura Freudenthaler (25.7.), Vea Kaiser (1.8.), Marlene Streeruwitz (8.8.), Robert Prosser („Gemma Habibi“ als Buchpremiere am 15.8.), Gertraud Klemm (Buchpremiere von „Hippocampus“ am 22.8.) sowie Bettina Balaka („Die Tauben von Brünn“, Erstlesung am 29.8.). Als Debütanten stellen sich Katharina Pressl, Eva Woska-Nimmervoll, Marko Dinic, Angela Lehner, David Bröderbauer, Claudia Klingenschmid und Daria Wilke (neu: „Die Hyazinthenstimme“) ein.




Kommentieren