Letztes Update am Di, 18.06.2019 15:56

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Spanierin Perez neue Fraktionschefin der EU-Sozialdemokraten



Die Sozialdemokraten im EU-Parlament (S&D) haben am Dienstagnachmittag Iratxe Garcia Perez zur neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. Die spanische PSOE-Politikerin war die einzige Kandidatin und wurde per Akklamation von den Fraktionsmitgliedern in Brüssel gewählt. Sie folgt dem deutschen SPD-Abgeordneten Udo Bullmann in dieser Funktion.

Die spanischen Sozialisten stellen seit der EU-Wahl Ende Mai mit 20 Parlamentariern die stärkste Delegation innerhalb der S&D. Die deutschen Sozialdemokraten mussten beim Urnengang schwere Verluste hinnehmen und sind in der EU-Fraktion mit 16 Mandataren nur mehr drittstärkste Kraft - nach den Italienern mit 19 Mandataren.

Bullmann hatte im Vorfeld der Sitzung gegenüber seinen Parteifreunden per Schreiben angekündigt, seine Kandidatur zurückzuziehen. Er hätte gerne mehr über Visionen und Inhalte geredet, ließ er wissen. Stattdessen seien die Debatten über die Fraktionsführung „national motiviert“, kritisierte er.

SPÖ-Delegationsleiter Andreas Schieder gratulierte per Aussendung: „Ich freue mich, dass wir mit Iratxe García Pérez eine Frau an der Spitze der sozialdemokratischen Fraktion im EU-Parlament haben.“ Die PSOE habe eindrucksvoll bewiesen, „was eine moderne Sozialdemokratie leisten muss.“




Kommentieren