Letztes Update am Mi, 19.06.2019 09:20

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei Verletzte bei Traktorunfällen in Tirol



Bei zwei Traktorunfällen in Tirol hat es am Dienstag Verletzte gegeben. In Elbigenalp in Tirol (Bezirk Reutte) kam ein 59-Jähriger aus bisher unbekannter Ursache von einem Forstweg ab und stürzte rund 15 Meter ab. Wie die Polizei berichtete, kam der Traktor auf der Seite zum Liegen, wobei der Lenker teilweise unter der Fahrerkabine eingeklemmt wurde. Der 59-Jährige erlitt schwere Verletzungen.

Zwei zufällig auf dem Forstweg vorbeikommende Mitarbeiter der Wildbach- und Lawinenverbauung hörten die Hilferufe des Mannes und verständigten die Rettungskräfte. Die Freiwilligen Feuerwehren Elbigenalp und Häselgehr konnten den 59-Jährigen schließlich mittels Hebekissen und Bergeschere befreien. Er musste mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen werden.

Der zweite Traktorunfall ereignete sich in Kirchberg in Tirol (Bezirk Kitzbühel). Bei Heuarbeiten machte sich ein Traktor auf einer etwas abschüssigen Wiese selbstständig und überrollte den 74-jährigen Fahrer teilweise. Das Fahrzeug rollte daraufhin noch weitere 150 Meter talwärts, bevor es in einem Graben hängen blieb, teilte die Polizei mit. Der Tiroler musste nach der Erstversorgung mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus St. Johann in Tirol geflogen werden. Der Traktor wurde erheblich beschädigt.




Kommentieren