Letztes Update am Do, 20.06.2019 10:15

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nach Mordverdacht in Knittelfeld: Verdächtiger festgenommen



Nach dem Mord an einem 28-jährigen Mann im obersteirischen Knittelfeld ist noch in der Nacht auf Donnerstag ein Verdächtiger festgenommen worden: Laut Polizei könnte der 32-jährige Afghane, ein Bekannter des Todesopfers, ihn erstochen haben. Er hatte sich bei der Vernehmung in Widersprüche verstrickt, hieß es Donnerstagfrüh auf APA-Nachfrage. Der Verdächtige streitet den Mord ab.

Der 32-Jährige dürfte den Dienstagabend zusammen mit dem 28-Jährigen verbracht haben, hieß es seitens der Ermittler. Durch Umfelderhebungen kam die Polizei dem Verdächtigen auf die Spur. Es dürfte sich um den Mann der Geliebten des 28-Jährigen handeln, das wurde bisher aber nicht bestätigt. Die Inhalte seiner Vernehmung waren jedenfalls dann nicht ganz schlüssig. Er wird daher vorerst bei der Polizei festgehalten, bis eine mögliche U-Haft verhängt wird.

Das Obduktionsergebnis beim 28-jährigen Afghanen brachte zahlreiche Stichverletzungen im Bereich des Kopfes, am Hals und an der Schulter zutage. Die Polizei sprach von „massiver Gewalteinwirkung“. Von der Tatwaffe fehlt allerdings immer noch jede Spur, sagte ein Sprecher Donnerstagvormittag.




Kommentieren