Letztes Update am Sa, 22.06.2019 00:13

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zweite Europaspiele in Weißrussland eröffnet



Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat kurz nach Mitternacht am Samstag (Ortszeit) in Minsk die 2. Europaspiele eröffnet. Die Feier im Dinamo-Stadion wies mit dem Abschluss eines Fackellaufs und dem Entzünden des Feuers in der Arena viele Parallelen zu Olympia auf.

Die 22.000 Zuschauer begrüßten den autoritär regierenden Lukaschenko, der auch Präsident des Nationalen Olympischen Komitees Weißrusslands ist, mit verhaltenem Applaus. Bis zum 30. Juni treten fast 4.000 Athleten aus 50 Nationen zu den Wettkämpfen in 15 Sportarten an. Aus Österreich sind 56 aktive Sportler am Start. Institutionalisiert wie andere Kontinentalmeisterschaften wie etwa die Asien- oder Panamerikanischen Spiele ist der Event nach der Premiere 2015 in Aserbaidschan noch nicht, doch die Akzeptanz scheint langsam zu wachsen.




Kommentieren