Letztes Update am Sa, 22.06.2019 07:05

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


2.373 Eichhörnchen leben in New Yorks Central Park



Die grauen Eichhörnchen im Central Park gehören zu den beliebtesten Touristen-Attraktionen von New York - und sind jetzt erstmals gezählt worden: 2.373 Grauhörnchen leben demnach in dem etwa 350 Hektar großen Park mitten in Manhattan, teilte der Verein Squirrel Census in der Nacht auf Freitag in seinem ersten Bericht mit.

Mehr als 300 Freiwillige hatten im Oktober elf Tage lang im Central Park Eichhörnchen gezählt. Mit einer speziellen Formel rechneten die Organisatoren dann eigenen Angaben zufolge doppelt gesehene Tiere hinaus und nicht gesehene Tiere hinein und kamen so auf ihr Ergebnis.

Mit dem Bericht wollen die Organisatoren auch darauf aufmerksam machen, dass Lebensweise und Verhalten der Grauhörnchen noch nicht sehr erforscht sind. Während Touristen die Tiere gerne füttern und fotografieren, haben die New Yorker ein gespaltenes Verhältnis zu ihnen und bezeichnen sie auch als „Ratten mit buschigen Schwänzen“.




Kommentieren