Letztes Update am So, 23.06.2019 10:32

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


USA und Panama erreichten Gold-Cup-Viertelfinale



Die Fußball-Nationalmannschaften der USA und Panamas haben beim Gold-Cup-Turnier das Viertelfinale erreicht. Die Hausherren fertigten am Samstag (Ortszeit) in Cleveland (Ohio) Trinidad und Tobago mit 6:0 (1:0) ab, Panama setzte sich gegen Guyana mit 4:2 (2:1) durch. Im abschließenden dritten Spiel der Gruppe D am Mittwoch kommt es noch zum „Gipfeltreffen“.

Die Führung der US-Boys erzielte Aaron Long (41.), nach dem Seitenwechsel drehte das von Gregg Berhalter betreute US-Team dann auf. Zweimal Gyasi Zardes (66., 69.), Christian Pulisic (73.), Paul Arriola (78.) und erneut Long (90.) sorgten mit ihren Treffern für das deutliche Endergebnis sowie eine gelungene Revanche. Aufgrund einer Niederlage im entscheidenden Qualifikationsspiel auf der Karibik-Insel konnten sich die USA nicht für die WM-Endrunde in Russland im vergangenen Sommer qualifizieren.

Auch Panama hatte gegen das so wie Trinidad und Tobago noch punktelose Guyana keine Mühe. Zwar glich der Premierenteilnehmer zwischenzeitlich zum 1:1 aus (33.), spätestens mit der 3:1-Führung kurz nach der Pause durch den bei Dunajska Streda in der Slowakei engagierten Eric Davis war die Partie aber gelaufen.




Kommentieren