Letztes Update am So, 23.06.2019 15:17

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Enttäuschender Judo-Tag bei EM in Minsk - Polleres Siebente



Enttäuschend ist auch der zweite Tag der österreichischen Judoka bei den Europaspielen in Minsk verlaufen. Michaela Polleres war als Siebente als Einzige klassiert, allerdings hatte sie dafür nur einen Sieg errungen.

In dem als EM zählenden Wettkampf besiegte sie in der Gewichtsklasse bis 70 kg nach einem Freilos die Portugiesin Barbara Timo im Golden Score, musste sich um den Pool-Sieg aber ihrerseits der Polin Daria Pogorzelec im Golden Score geschlagen geben und in der Hoffnungsrunde der Schwedin Anna Bernholm mit Ippon beugen.

Alle anderen ÖJV-Kämpfer scheiterten in der Pool-Phase. Magdalena Krssakova musste sich nach einem Freilos in der Klasse bis 63 kg der Britin Alice Schlesinger geschlagen geben, Kathrin Unterwurzacher unterlag in derselben Kategorie zum Auftakt der Israelin Inbal Shemesh.

Bei den Herren gewann in der stark und zahlreich besetzten Klasse bis 81 kg EM-Debütant Shamil Borchashvili seinen ersten Kampf gegen Srdjan Mrvaljevic aus Montenegro, danach war er gegen den Tschechen Ivan Petr erfolgreich, ehe dem Bulgaren Iwajlo Iwanov unterlag. Bis 73 kg musste sich Lukas Reiter dem Italiener Fabio Basile geschlagen geben.

Am Montag sind Bernadette Graf (-78 kg), Marko Bubanja (-90 kg), Aaron Fara (-100 kg), Stephan Hegyi und Daniel Allerstorfer (beide +100 kg) im Einsatz.




Kommentieren