Letztes Update am So, 23.06.2019 15:39

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kinderzimmer in Linz geriet in Brand



Ein Kinderzimmer in einem Linzer Mehrparteienhaus ist am Samstagnachmittag in Flammen aufgegangen. Zuvor soll es laut Schilderung eines der Kinder einen Knall gegeben haben, ehe das Feuer ausbrach. Die 47-jährige Mutter konnte sich, ihre beiden Söhne und die Tochter rechtzeitig in Sicherheit bringen. Das berichtete die Polizei in einer Aussendung am Sonntag.

Einer der beiden Söhne hatte zuvor rund drei Stunden mit einer Konsole gespielt. Als er das Zimmer verließ, hörte sein Bruder einen lauten Knall aus dem Raum. Unmittelbar danach war das gesamte Kinderzimmer voller Rauch, der sich rasch in der ganzen Wohnung ausbreitete. Neben den Kindern flüchteten auch die fünf Hunde und einige Katzen ins Freie. Die Kaninchen der Familie konnten von der Feuerwehr gerettet werden.

Die genaue Brandursache war am Sonntagvormittag noch Gegenstand der Ermittlungen, wie die Polizei auf Anfrage mitteilte. Verletzt wurde niemand. Auch die Schadenshöhe muss noch eruiert werden.




Kommentieren