Letztes Update am Di, 25.06.2019 09:49

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schönbrunner Tipps gegen Affenhitze: Pritscheln und Schatten



Keine Probleme mit den hohen Temperaturen haben die Orang-Utans im Wiener Tiergarten Schönbrunn. Ihre Strategien gegen die Affenhitze: Pritscheln - und ab in den Schatten. „Orang-Utans sind wie alle Menschenaffen wasserscheu. Sie baden nicht, um sich abzukühlen, aber mit Wasser spielen bereitet ihnen viel Vergnügen“, sagte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Dazu bekommen die Orang-Utans eine kleine Wanne in die Außenanlage. Gefallen finden sie auch an einem Schlauch mit Löchern, aus dem Wasser in alle Richtungen spritzt. Damit das Pritscheln spannend bleibt, kommen zudem immer neue Gegenstände wie Becher oder Badeenten zum Einsatz.

„‘Sol‘ füllt gerne Becher mit Wasser an, trinkt zur Abkühlung ein paar Schlucke oder lässt sich das Wasser direkt aus dem Schlauch in den Mund laufen“, schilderte Tierpfleger Fredi Maier. Die fast 55 Jahre alte „Mota“ lässt Schwämme vollsaugen, um sich damit in den Schatten zurückzuziehen. „Vladimir“ sorgt mitunter auch bei den Pflegern für Abkühlung: „Er wirft die Tonne so oft um, bis er von oben bis unten nass ist. Und wir gleich mit, wenn er besonders wild ist.“




Kommentieren