Letztes Update am Mi, 26.06.2019 08:50

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gefährlicher Vulkan in Papua-Neuguinea stieß Aschewolke aus



Der Vulkan Ulawun in Papua-Neuguinea, der als einer der gefährlichsten Vulkane der Welt gilt, hat am Mittwoch Asche ausgestoßen. Die vulkanische Aktivität habe in der Früh begonnen, nachdem es zuvor ein Grollen und einen leichten Ausstoß gegeben habe, sagte Leo Porikura von der örtlichen Katastrophenschutzbehörde.

Die Behörden gaben eine Warnung der Stufe eins heraus, die auf einen möglicherweise bevorstehenden Ausbruch hinweist. Der Vulkan Ulawun liegt auf der abgelegenen Insel Neubritannien im Bismarck-Archipel. Nach Angaben von Wissenschaftern besteht bei ihm ein erhebliches Risiko für große und heftige Eruptionen. Obwohl er als einer der aktivsten Vulkane des Landes gilt, leben tausende Menschen in der Nähe des Bergs.

Augenzeugen berichteten am Mittwoch von einer hohen und kilometerlangen Aschewolke. „Der Himmel ist schwarz geworden“, sagte der Manager einer nahegelegenen Palmenplantage, Kingsly Quou. Dorfbewohner seien bereits vom Fuß des Vulkans in Sicherheit gebracht worden.




Kommentieren