Letztes Update am Mi, 26.06.2019 09:03

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sozialdemokraten bilden Minderheitsregierung in Dänemark



Die Sozialdemokratin Mette Frederiksen wird neue Ministerpräsidentin Dänemarks. Nach fast dreiwöchigen Verhandlungen einigte sie sich mit den weiteren Parteien des Lagers links der Mitte auf ein Regierungsabkommen, wie Frederiksen in der Nacht auf Mittwoch an der Seite der anderen beteiligten Parteichefs bekannt gab.

„Jetzt sind wir am Ziel“, sagte sie. Ihre Partei will demnach mit einer rein sozialdemokratischen Minderheitsregierung regieren, die von den weiteren Parteien des sogenannten roten Blocks unterstützt wird.

Frederiksens Sozialdemokraten waren bei der Parlamentswahl am 5. Juni stärkste Kraft geworden, der rote Block hatte insgesamt eine Mehrheit erreicht. Seitdem verhandelten die Wahlsieger mit der Sozialistischen Volkspartei (SF), der Einheitsliste und der sozialliberalen Radikale Venstre (RV) über eine mögliche Zusammenarbeit. Frederiksen hatte bereits im Wahlkampf angekündigt, eine Minderheitsregierung anzustreben, die bei den meisten Themen mit dem roten Block kooperieren will.




Kommentieren