Letztes Update am Mi, 26.06.2019 15:41

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Eike Schmidt begrüßt Aufreiters Wechsel ans TM Wien



Uffizien-Direktor Eike Schmidt, der ab November die Leitung des Kunsthistorischen Museums (KHM) in Wien übernimmt, begrüßt den geplanten Wechsel des Linzer Kulturmanagers Peter Aufreiter von der Nationalgalerie der Marken in der Stadt Urbino zum Technischen Museum in Wien. „Ich bin überzeugt, dass Aufreiter ein großartiger Direktor des Technischen Museums sein wird“, so Schmidt.

„Mit Urbino und der Region Marken haben die Uffizien eine starke Beziehung. Mit Aufreiter haben wir zwei Ausstellungen organisiert“, sagte Schmidt nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur ANSA am Mittwoch.

Nach dem Erdbeben, das 2016 die Region Marke erschüttert hatte, haben die Uffizien der von Aufreiter geleiteten Nationalgalerie in Urbino das bekannte Tizian-Gemälde „Die Venus von Urbino“ geliehen. „Damit wollten wir der Galerie helfen, die Besucherzahl in einer entscheidenden Phase zu steigern. Ich danke Aufreiter für die Zusammenarbeit“, so Schmidt.

Aufreiter und Schmidt sind nicht die einzigen ausländischen Museumsdirektoren, die 2015 im Zuge der italienischen Museumsreform nach Italien gezogen sind und demnächst das Land verlassen. Auch der Tiroler Kulturmanager Peter Assmann, seit vier Jahren Leiter des Palazzo Ducale in Mantua, wird ab 1. November Geschäftsführer der Tiroler Landesmuseen.




Kommentieren