Letztes Update am Do, 27.06.2019 10:50

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei vermisste 80-jährige Deutsche in Tirol geborgen



Ein Ehepaar aus Deutschland ist in Kitzbühel von einer Wanderung nicht zurückgekehrt und wurde schließlich am Donnerstag um 4.45 Uhr von der Bergrettung im unwegsamen Gelände im Bereich der Kröpflalm geborgen. Ein Gastwirt sorgte sich um seine Gäste und verständigte die Einsatzkräfte, da das Paar in der Nacht noch nicht zurück war.

Die beiden 80-Jährigen wurden leicht erschöpft und unterkühlt ausfindig gemacht, hieß es von der Polizei. Für die Rettungsaktion wurde der „FLIR“ Hubschrauber der Flugeinsatzstelle Klagenfurt angefordert, mit dessen Hilfe das Paar gefunden wurde.

Unterdessen wird ein 75-jähriger Münchner nach einer Bergtour in Reutte vermisst. Der Mann machte am Montag eine Wanderung auf die „Große Schlicke“ und kehrte nicht davon zurück. Zuvor hatte er seiner Frau am Telefon gesagt, dass er sich nun auf den Heimweg mache, hieß es von der bayrischen Polizei. Eine Peilung des Handys des 75-Jährigen wurde durchgeführt, die als letzten bekannten Aufenthaltsort Füssen ergab. Er war mit einem blauen Pkw Opel Crossland unterwegs, trug einen blauen Baumwollpullover, eine beige kurze Hose, blaue Wanderschuhe und hatte einen rot-blauen Wanderrucksack bei sich. Der Mann ist 167 Zentimeter groß und schlank. Die Polizei bittet um Hinweise.




Kommentieren