Letztes Update am Do, 27.06.2019 12:58

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Präsident Trump zum Gipfel in Osaka eingetroffen



US-Präsident Donald Trump ist am Donnerstag zum Treffen der Staats- und Regierungschefs der G20-Länder im japanischen Osaka eingetroffen. Er landete am frühen Abend an Bord der Regierungsmaschine Air Force One auf dem Flughafen der japanischen Wirtschaftsmetropole. Trump will sich am Rande des Gipfels mit insgesamt neun Staats- und Regierungschefs zu bilateralen Gesprächen treffen.

Darunter am Freitag auch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Am Samstag kommt es dann zu Gesprächen mit Chinas Staatschef Xi Jinping. Dabei könnte es nach Medienberichten zu Bewegung im bisher festgefahrenen Handelsstreit der beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt kommen.

Trump trifft sich in Osaka auch mit dem saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman, der einem UNO-Bericht zufolge im Verdacht steht, von der Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi zumindest gewusst zu haben.

Nach dem Gipfel in Japan reist Trump nach Südkorea weiter, wo er sich unter anderem mit Präsident Moon Jae-in treffen und die Situation in Nordkorea beraten will. Ob es zu einem Besuch in der entmilitarisierten Zone an der Grenze der beiden koreanischen Staaten kommen wird, war zunächst nicht klar.




Kommentieren