Letztes Update am Do, 27.06.2019 19:02

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ringerin Kuenz trotz Niederlage mit Chance auf Bronze



Die Tirolerin Martina Kuenz hat bei den Europaspielen in Minsk im Ringen die Chance auf Bronze in der Klasse bis 76 kg. Weil ihre Viertelfinal-Bezwingerin Wasilisa Marsaljuk das Finale erreichte, bekam die Vize-Europameisterin eine zweite Chance über die Hoffnungsrunde. Zum Gewinn von Edelmetall sind am Freitag noch zwei Siege nötig.

Erste Gegnerin in der Hoffnungsrunde ist die Russin Natalja Worobewa, danach würde die Estin Epp Mae auf die 24-Jährige vom RSC Inzing warten.

Die Tirolerin Kuenz unterlag am Donnerstag der Weißrussin Marsaljuk nach Punkten 2:3. Im Achtelfinale hatte die 24-jährige aktuelle Vize-Europameisterin davor mit einem 10:0 gegen die Litauerin Kamile Gaucaite den bisher einzigen Sieg der rot-weiß-roten Ringer bei diesen Titelkämpfen gefeiert.




Kommentieren