Letztes Update am Fr, 28.06.2019 14:32

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Pannenhelfer retteten Babykätzchen aus Motorraum



Ein junges Kätzchen, das sich im verwinkelten Motorraum eines BMW versteckt hatte, ist am Mittwoch von Pannenhelfern des ARBÖ aus seiner misslichen Lage befreit worden. Der Pkw-Lenker war von Hardegg an der Thaya (NÖ) nach Wien unterwegs, als er in Ottakring auf einem Parkplatz anhielt und verzweifeltes Maunzen aus dem Motor vernahm, wie der ARBÖ am Freitag in einer Aussendung berichtete.

Der Fahrer verständigte daher den ARBÖ-Notruf, woraufhin zwei Pannenhelfer vom Prüfzentrum Ottakring zur Tat schritten. Nachdem der Pkw mit einem Wagenheber angehoben worden war, entfernten die Techniker die untere Motorabdeckung und entdeckten das verängstigte Katzenbaby, zusammengekauert unter der Frontverkleidung. Etwas mitgenommen aber unverletzt wurde das erst wenige Wochen alte Tier befreit. Die Helfer verständigten sofort die MA 60 (Veterinärdienste und Tierschutz), die sich um den Vierbeiner kümmerten.




Kommentieren