Letztes Update am Fr, 28.06.2019 19:24

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vier Österreicher fix für Tour de France nominiert



Vier Österreicher sind am Freitag von ihren Teams fix für die am 6. Juli in Brüssel startende Tour de France nominiert worden. Der Bora-Rennstall setzt in seinem achtköpfigen Aufgebot gleich auf drei ÖRV-Radprofis: Patrick Konrad ist Co-Leader, Gregor Mühlberger und Lukas Pöstlberger sind vor allem Helferaufgaben zugedacht. Marco Haller absolviert nach dem Giro für Katjuscha auch die Tour.

Die drei Bora-Fahrer sind jeweils schon alle drei großen dreiwöchigen Rundfahrten gefahren, die als bedeutendstes Rennen geltende Tour de France bestreiten sie zum zweiten Mal. Konrads Debüt erfolgte 2016, Mühlberger und Pöstlberger waren im Vorjahr dabei. Der Kärntner Haller, der 2018 wegen einer schweren Beinverletzung monatelang außer Gefecht war, nimmt als Helfer des Russen Ilnur Sakarin schon seine vierte Tour seit 2015 in Angriff.

Ein Kandidat für eine Teilnahme ist Routinier Bernhard Eisel. Der 38-Jährige steht im Kader des Teams Dimension Data, für ihn wäre es schon der 13. Einsatz in Frankreich.




Kommentieren