Letztes Update am Fr, 28.06.2019 21:31

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Marokko bei Afrika-Cup bereits im Achtelfinale



Marokko ist beim Fußball-Afrika-Cup in Ägypten nach dem zweiten Gruppenspiel ins Achtelfinale vorgestoßen. Die Nordafrikaner schlugen die Elfenbeinküste am Freitag in Kairo mit 1:0 und sicherten sich damit den Aufstieg. Youssef En-Nesyri erzielte in der 23. Minute den einzigen Treffer der Partie. Marokko untermauerte seine Anwärterschaft auf den Titel mit einer starken Leistung.

Mali machte mit einem 1:1 gegen Tunesien einen Schritt Richtung K.o.-Phase. Die Westafrikaner gingen in Suez nach einer Stunde nach einem von Salzburg-Profi Diadie Samassekou ausgeführten Eckball in Führung. Tunesiens Torhüter Mouez Hassan rutschte der Ball durch die Hände ins eigene Tor. Kapitän Wahbi Khazri schaffte aus einem abgefälschten Freistoß (70.) noch den Ausgleich für die Nordafrikaner. Im dritten Gruppenspiel treffen die bei vier Zähler haltenden Malier, bei denen mit Sekou Koita ein weiterer Salzburger auf der Bank saß, auf Angola. Tunesien hält erst bei zwei Punkten und spielt noch gegen Mauretanien.




Kommentieren