Letztes Update am Sa, 29.06.2019 21:49

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Teilnehmerzahl bei „Gelbwesten“-Protesten auf Tiefstand



Sieben Monate nach Beginn der „Gelbwesten“-Bewegung in Frankreich ist die Beteiligung an den landesweiten Protesten auf einen neuen Tiefstand gesunken. Nach Angaben des Innenministeriums gingen am Samstag 5.769 Menschen auf die Straße - so wenige wie noch nie zuvor. Vor einer Woche hatten sich noch 11.800 Menschen an den Protesten beteiligt.

Die „Gelbwesten“-Bewegung gab die Teilnehmerzahl auf ihrer Facebook-Seite mit 10.224 an. In der Hauptstadt Paris demonstrierten nach Angaben des Innenministeriums am Nachmittag 1.300 Menschen. In anderen Städten versammelten sich bei großer Hitze wenn überhaupt nur jeweils wenige hundert Menschen.

Die „Gelbwesten“-Bewegung demonstriert seit dem 17. November für mehr soziale Gerechtigkeit und einen Rücktritt von Präsident Emmanuel Macron. Doch ist die Beteiligung an den zeitweise von Ausschreitungen geprägten Demonstrationen inzwischen stark rückläufig: Am 17. November waren noch 282.000 Menschen auf die Straße gegangen.




Kommentieren