Letztes Update am Mo, 01.07.2019 14:57

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


94-jähriger Klagenfurter krachte mit Auto in Bank-Foyer



Ein 94 Jahre alter Klagenfurter ist am Montagvormittag mit seinem Auto ins Foyer einer Bankfiliale in der St. Veiter Straße in Klagenfurt gekracht. Laut seinen eigenen Angaben hatte er Bremse und Gaspedal verwechselt. Eine 59 Jahre alte Frau aus Klagenfurt, die im Eingangsbereich gestanden war, wurde vom Fahrzeug erfasst und schwer verletzt.

Die Frau wurde nach der medizinischen Erstversorgung ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Der betagte Autolenker kam mit dem Schrecken davon. Mit seiner Aktion richtete er schweren Schaden am Eingangsbereich, der Schiebetür und dem Mobiliar der Bankfiliale an. Auch ein vor der Bank abgestelltes Fahrrad wurde stark beschädigt, ebenso das Unfallauto. Ob der 94-Jährige seinen Führerschein behalten darf, war vorerst unklar.




Kommentieren