Letztes Update am Mo, 01.07.2019 16:08

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Demonstranten in Hongkong besetzen Parlament



Nach ihrem Sturm auf das Parlament bei ihren Massenprotesten in Hongkong hat eine Gruppe der Peking-kritischen Demonstranten das Gebäude des Legislativrats besetzt. Hunderte Protestteilnehmer besetzten am Montagabend das Gebäude, nachdem sie zuvor eine Glasfront und Teile eines Zauns zerstört hatten.

Wie die Hongkonger Zeitung „South China Morning Post“ berichtete, zog sich die Polizei aus dem Gebäude zurück. Zuvor hatten sie über Stunden versucht, die Demonstranten vor dem Eindringen abzuhalten - unter anderem mit Pfefferspray.

Gleichzeitig nahmen am Abend in der Stadt Zehntausende Menschen an einem friedlichen Protestmarsch teil. Sie demonstrierten am 22. Jahrestag der Rückgabe der ehemaligen britischen Kronkolonie an China erneut gegen die Regierung und ein umstrittenes Auslieferungsgesetz, das die Finanzmetropole seit Wochen in Atem hält.

In Hongkong gibt es seit Wochen beispiellose Proteste, die sich zunächst vor allem gegen ein geplantes und inzwischen ausgesetztes Auslieferungsgesetz der politischen Führung richteten. Dieses sollte auch Auslieferungen an Festland-China ermöglichen. Inzwischen richten sich die Proteste auch generell gegen die Peking-treue Führung Hongkongs.




Kommentieren