Letztes Update am Di, 02.07.2019 10:08

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steirer bei Panne von Lkw gerammt: lebensgefährlich verletzt



Ein 75-jähriger Oststeirer ist in der Nacht auf Dienstag nach einer Panne auf der Südautobahn (A2) von einem Lkw gerammt und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Der polnische Lenker des Schwerfahrzeugs hatte dem Wagen des Mannes auf der ersten Fahrspur zu spät gesehen. Das Auto wurde über alle drei Fahrstreifen geschleudert, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit.

Der Steirer war gegen 23.15 Uhr in Fahrtrichtung Graz unterwegs, als er auf Höhe Gleisdorf im Bezirk Weiz plötzlich stehen blieb. Der nachkommende 30-jährige Lkw-Fahrer krachte gegen das Heck des Pkw. Der Berufskraftfahrer blieb unverletzt, doch der 75-Jährige kam mit schwersten Verletzungen ins LKH Graz. Die A2 war knapp zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehren Gleisdorf und Hofstätten an der Raab waren mit insgesamt 42 Männer und Frauen und sieben Fahrzeugen im Einsatz.




Kommentieren