Letztes Update am Mi, 03.07.2019 20:09

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ein Toter bei Vulkanexplosion auf Stromboli



Nach einer Explosion des Vulkans Stromboli am Mittwoch ist ein Sizilianer ums Leben gekommen. Er befand sich auf einem Hang des Vulkans unweit der Spitze, als sich die Explosion ereignete. Eine weitere Person wurde verletzt, teilte die Feuerwehr nach Medienangaben mit. Nach einer heftigen Explosion im Inneren des Vulkans wurden brennende Gesteinsbrocken ausgestoßen.

Die Teile fielen zum Schock der Touristen auf verschiedene Teile der Insel und lösten Brände aus. Einige verschreckte Urlauber sprangen angesichts des Feuerregens ins Wasser, andere verschanzten sich in ihren Wohnungen. Einige Touristen verließen an Bord von Schiffen die Vulkaninsel. Die Feuerwehr und Canadair-Flugzeuge waren im Einsatz, um die Brände zu löschen.

Eine Rauchwolke erhob sich über der Insel. „Die Hälfte der Insel ist wegen des Rauchs nicht zu sehen“, berichteten Zeugen auf der nahe gelegenen Insel Lipari.




Kommentieren