Letztes Update am Sa, 06.07.2019 06:31

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kalifornien erneut von schwerem Erdbeben erschüttert



Der US-Bundesstaat Kalifornien ist zum zweiten Mal binnen zwei Tagen von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. Der Erdstoß etwa 200 Kilometer nördlich von Los Angeles habe eine Stärke von 7,1 gehabt, teilte die US-Erdbebenwarte am Freitag mit. Berichte über Schäden lagen zunächst nicht vor. Das Seismologische Zentrum Europa-Mittelmeer stufte das Beben wenig später auf 6,9 herunter.

Das Epizentrum lag 17 Kilometer nordöstlich der Kleinstadt Ridgecrest. Am Donnerstag war bereits ein Erdbeben der Stärke 6,4 gemessen worden. Es war das bis dahin stärkste Beben seit 25 Jahren in der Region. Nur wenige Menschen wurden dabei nach Angaben der Behörden verletzt, zwei Häuser fingen Feuer durch gebrochene Gasleitungen.




Kommentieren