Letztes Update am Sa, 06.07.2019 23:04

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gastgeber Ägypten beim Afrika-Cup gescheitert



Der favorisierte Gastgeber Ägypten ist beim Fußball-Afrika-Cup schon im Achtelfinale gescheitert. Die Hausherren um ihren Star Mohamed Salah mussten sich Südafrika am Samstag in Kairo mit 0:1 geschlagen geben. Thembinkosi Lorch erzielte in der 85. Minute den Treffer für den Außenseiter. Südafrika trifft nun auf Nigeria, das zuvor Titelverteidiger Kamerun durch ein 3:2 ausgeschaltet hatte.

Für die Ägypter endete das Heimturnier somit mit einer herben Enttäuschung. Die „Pharaonen“ waren mit einem klaren Ziel, den achten Titel beim afrikanischen Kontinentalturnier zu holen, gestartet. Gegen Südafrika konnten Salah und Co. aber kein Tor erzwingen. Als Ägypten in der Schlussphase weiter auf die Offensive setzte, traf Lorch aus einem Konter für die „Bafana Bafana“.

Nigeria setzte sich dank eines Doppelschlags von Odion Ighalo und Alex Iwobi in der 63. und 66. Minute durch, der die Partie zugunsten der „Super Eagles“ drehte. Die Kameruner hatten ihrerseits vor der Pause einen 0:1-Rückstand durch Tore von Stephane Bahoken (41.) und Clinton Njie (44.) in eine Führung umgewandelt. Die „Unbezähmbaren Löwen“ hatten sogar die Chance auf das 3:1, Torhüter Daniel Akpeyi hielt Nigeria aber im Spiel. Ighalo, der schon das 1:0 (19.) erzielt hatte, avancierte dann mit seinem 2:2 sowie der Vorarbeit zum 3:2 zum Matchwinner.




Kommentieren