Letztes Update am So, 14.07.2019 07:28

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Winnetou-Spiele Wagram setzen auf einen Klassiker



Mit einem nicht nur unter Fans beliebten Klassiker warten die Winnetou-Spiele Wagram in Niederösterreich ab dem 27. Juli auf: „Winnetou I“ führt unter der Regie von Rochus Millauer zum Ursprung der Geschichte der Blutsbrüderschaft des Titelhelden mit Old Shatterhand zurück. Die weibliche Hauptrolle der Nscho-tschi wird dabei bis zum 25. August von Musical-Darstellerin Karin Valenta bekleidet.

Die Akteurin selbst freut sich auf den Entwicklungsprozess, den die Schwester Winnetous in der Freiluft-Umsetzung des Kinohits aus dem Jahr 1963 einschlägt. „Das Erwachsenwerden Nscho-tschis, die vom Teenager zur Frau wird, die sich verliebt, ist eine wunderschöne Seite dieser Rolle“, sagte Valenta.

Geht es nach Millauer, wird auch auf die Entfaltung der Hauptfigur ein Augenmerk gelegt: „In unserem Stück steht die Entwicklung Winnetous vom ungeduldigen Teenager zum gerechten, besonnenen Häuptling im Vordergrund“, blickte der Wiener voraus. Millauer verwies in einer Aussendung weiters auf Verbesserungen für die Zuschauer. Der Lounge-Bereich der Arena Wagram sei erweitert worden, durch neue Beginnzeiten um 18.00 bzw. 19.00 Uhr werde es „deutlich mehr Schatten auf den Tribünen“ geben.




Kommentieren