Letztes Update am So, 14.07.2019 19:17

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zug rammt Auto: Vier Tote an Bahnübergang in Tschechien



Bei einem schweren Unfall an einem Bahnübergang in Tschechien sind zwei Erwachsene und zwei Kinder getötet worden. Sie saßen in einem Auto, das von einem Eilzug erfasst wurde. Der Zug habe den Wagen noch rund 300 Meter vor sich hergeschoben, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag.

Der Bahnübergang in dem Dorf Cernozice bei Hradec Kralove (Königgrätz) war mit einem Blinklicht, nicht aber mit einer Schranke gesichert. Die Polizei klärt nun, ob das Warnsignal ordnungsgemäß funktionierte. Im gesamten vorigen Jahr kamen in Tschechien nach Angaben der Behörden 33 Menschen an Bahnübergängen ums Leben.




Kommentieren