Letztes Update am Mo, 15.07.2019 10:38

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Lokal in Linz ausgebrannt



In einem Lokal in Linz-Ebelsberg ist in der Nacht auf Montag ein Brand ausgebrochen. Eine Verpuffung rüttelte Bewohner des Nebenhauses wach, die auch um 1.33 Uhr die Feuerwehr riefen. Glasscherben waren weitläufig über die Straße verteilt, berichtete die Berufsfeuerwehr Linz in einer Presseaussendung. Zwölf Menschen mussten für rund zwei Stunden ihre Wohnungen verlassen.

Aus dem Lokal im Erdgeschoß rauchte es stark. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr löschte, gleichzeitig wurden die Fluchtwege gesichert. Weil es so stark rauchte, wurden etliche Wohnungen über der Pizzeria aufgebrochen, vier noch schlafende Bewohner geweckt, acht Personen hatten bereits selbstständig oder durch die Polizei alarmiert das Haus verlassen, so die Berufsfeuerwehr zur APA. Die Rettung kümmerte sich um sie.

Durch den Brand wurde das Lokal sehr stark beschädigt. Teile der Decke und das Lüftungssystem wurden entfernt. Da die Pizzeria von den Wohnungen gut abgetrennt sei, konnten die Menschen nach etwa zwei Stunden und nachdem gründlich belüftet wurde zurück in das Haus, so die Feuerwehr. Die Wohnungstüren wurden wieder schließbar gemacht und das Geschäftslokal mit Platten verschlossen.

Die anfängliche Vermutung der Einsatzkräfte, dass bei der Explosion Gas im Spiel war, bestätigte sich nicht. Die Ursache für die starke Verpuffung war vorerst unbekannt.




Kommentieren