Letztes Update am Di, 16.07.2019 14:39

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Außer in Psychologie keine Tests in Sozialwissenschaften



Wer ab Herbst Psychologie studieren will, muss sich einem Aufnahmeverfahren stellen. Für das Bachelorstudium gab es an den Universitäten Wien, Graz, Innsbruck, Salzburg und Klagenfurt jeweils mehr Registrierungen als Studienplätze. Fix keine Tests gibt es hingegen in Wien und Graz in den anderen sozialwissenschaftlichen Fächern, für die die Registrierungsfrist am Montag um Mitternacht geendet hat.

An der Uni Wien gibt es neben der Psychologie auch Prüfungen in Biologie, Pharmazie und Ernährungswissenschaften. In Soziologie, Politikwissenschaften, Kultur- und Sozialanthropologie sowie Transkultureller Kommunikation ist hingegen schon jetzt allen Angemeldeten der Studienplatz sicher, nachdem es weniger Anmeldungen als Plätze gibt.

An der Uni Graz ist der Test in Psychologie fix. In Biologie, Molekularbiologie und Pharmazeutischen Wissenschaften geht das Aufnahmeverfahren weiter: Nur wenn es auch nach dem Self-Assessment noch mehr Interessenten als Plätze gibt, wird getestet. In Erziehungs- und Bildungswissenschaften sowie Transkultureller Kommunikation findet hingegen mangels Andrang fix keine Prüfung statt. Die Tests finden an allen betroffenen Unis Ende August bzw. Anfang September statt.

An der Technischen Uni Wien gab es sowohl für das Bachelorstudium Architektur als auch Raumplanung weniger Interessierte als Studienplätze: In der Architektur kamen 525 gültigen Registrierungen auf 625 Studienplätze, in der Raumplanung 120 Registrierungen auf 200 Studienplätze.

Auch an der TU Graz stehen die Chancen gut, dass im Fach Architektur kein Aufnahmeverfahren stattfinden wird: Hier haben sich für die 330 Plätze 332 Personen beworben. Im nächsten Schritt muss nun bis 9. August ein Motivationsschreiben hochgeladen werden. Nur wenn das ebenfalls mehr als 330 Personen tun, findet der Aufnahmetest auch statt.




Kommentieren