Letztes Update am Mi, 17.07.2019 21:40

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bon Jovi starteten Wien-Konzert mit Hit-Feuerwerk



Solide Wände, tief reichende Wurzeln: Schon das Cover des 2016 erschienenen Bon Jovi-Albums „This House Is Not For Sale“ spiegelt das Selbstverständnis der 1983 in New Jersey gegründeten Band. Mit dem gleichnamigen Titelsong eröffnete Sänger Jon Bon Jovi am Mittwochabend im Wiener Ernst-Happel-Stadion auch das Konzert, das sich in weiterer Folge tief zu den Spitzen der Wurzeln vorarbeitete.

„I set each stone and I hammered each nail“, heißt es in dem Song, der wie kaum ein anderer in der Bandgeschichte die eigene Entwicklung der US-Rocker reflektiert. Schließlich war „This House Is Not For Sale“ das erste Album, das die Band nach dem überraschenden Ausscheiden von Gitarrist und Gründungsmitglied Richie Sambora produziert hatte. Ein Ereignis, das das sonst so harmonische Bandgefüge gehörig ins Wanken gebracht hatte. Jetzt steht die Band - das macht nicht nur der Song klar - wieder mit beiden Beinen fest am Boden.

Phil X hat die Rolle des Leadgitarristen übernommen, was er gleich zu Beginn in den Soli der beiden 1986 erschienenen Songs „Raise Your Hands“ und „You Give Love A Bad Name“ unter Beweis stellte. Die Fans im fast ausverkauften Stadion zollten ihren Idolen lautstark Respekt und genossen es sichtlich, bei angenehmen Temperaturen im Sonnenuntergang eine gemeinsame Reise durch fast vier Jahrzehnte zu unternehmen.




Kommentieren