Letztes Update am Sa, 20.07.2019 13:42

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


19-jähriger Alkolenker flüchtete nach Unfall in Salzburg



Ein 19-jähriger Alkolenker ist Samstagfrüh in Bischofshofen in St. Johann im Pongau nach einem Unfall ohne andere Beteiligte vom Unfallort geflüchtet. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte daraufhin nach dem Lenker. Rund eine Stunde nach dem Unfall kam laut Polizei der Vater des Alkolenkers zur Unfallstelle und gab sich als Lenker aus. Rasch wurde aber der Sohn als Unfalllenker identifiziert.

Der Alkolenker hatte in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und die Leitschiene sowie mehrere Verkehrszeichen touchiert. Der Fahrer blieb unverletzt und flüchtete von der Unfallstelle. Sein Pkw blieb schwer beschädigt zurück. 25 Mann der Freiwilligen Feuerwehr St. Johann, einige Mitarbeiter des Rote Kreuzes und die Besatzung zweier Polizeistreifen inklusive Diensthunden suchten die Unfallstelle nach dem Lenker ab.

Rund eine Stunde nach dem Unfall kam ein Mann zur Unfallstelle und gab gegenüber den Einsatzkräften an, der Lenker des Unfallfahrzeuges gewesen zu sein. Anhand der Spurenlage am Unfallort und zahlreicher Widersprüche stellte sich aber heraus, dass der 19-jährige Sohn des Mannes der Unfalllenker war. Der Alkolenker wurde zu Hause von den Beamten angetroffen. Ein Alkomattest ergab rund zwei Stunden nach dem Unfall einen Wert von 0,76 Promille.




Kommentieren