Letztes Update am So, 21.07.2019 09:50

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sechs Tote bei Selbstmordanschlag im Nordwesten Pakistans



Eine Selbstmordattentäterin hat im Nordwesten Pakistans sechs Menschen mit in den Tod gerissen. Die junge Frau sprengte sich am Sonntag am Eingang eines Krankenhauses nahe der Stadt Dera Ismail Khan in die Luft, wie die Polizei mitteilte. Unter den Toten seien zwei Polizisten.

13 weitere Menschen seien verletzt worden, darunter acht Polizisten. Die radikalislamische Taliban-Gruppe Tehreek-e-Taliban Pakistan (TTP) beanspruchte die Tat für sich. Die Sicherheitslage in Pakistan hat sich in den vergangenen Jahren zwar verbessert. Dennoch werden regelmäßig Anschläge verübt. Sie richten sich insbesondere gegen Sicherheitskräfte im Nordwesten des Landes.




Kommentieren