Letztes Update am So, 21.07.2019 12:28

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Alkolenker beging Fahrerflucht nach Kollision mit Motorrad



Ein 17-jähriger Alkolenker ist Samstagabend in Leonstein (Bezirk Kirchdorf an der Krems) mit seinem Auto mit einem Motorrad kollidiert und hat anschließend Fahrerflucht begangen. Der 61-jährige Motorradfahrer wurde schwer verletzt ins Spital gebracht. Der Alkolenker erstattete knapp eine Stunde nach dem Unfall Selbstanzeige. Der Alkotest ergab laut Polizei einen Wert von 1,06 Promille.

Der Pkw-Lenker bog mit seinem Auto vom Steyrdurchbruchparkplatz nach links in die Steyrtalbundesstraße (B140) ein und übersah dabei den ankommenden Motorradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der schwer verletzte Motorradfahrer war ansprechbar und konnte sich nur teilweise an den Unfallhergang erinnern. Der 17-jährige Alkolenker, der Fahrerflucht beging, wird bei der Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.

In St. Agatha (Bezirk Grieskirchen) prallte ein 23-jähriger Alkolenker Samstagnacht mit seinem Pkw gegen einen Baum. Der Mann mit 1,56 Promille Alkohol im Blut geriet mit seinem Wagen in einer Rechtskurve aufs linke Straßenbankett. In der Folge schlitterte der Pkw quer über die Fahrbahn, geriet rechts von der Straße ab und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Der verletzte Lenker musste von der Feuerwehr aus dem Pkw geborgen werden und wurde ins Klinikum Wels gebracht.




Kommentieren