Letztes Update am Mo, 22.07.2019 11:21

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Passant fand lebensgefährlich verletzten Mann in Wien



Ein Passant hat in der Nacht auf Montag im Wiener Bezirk Währing einen lebensgefährlich verletzten Mann auf der Straße liegend gefunden. Laut Polizeiangaben wies der Schwerstverletzte mehrere Schnitt- und Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers auf. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen.

Der Zeuge hatte den verletzten Mann gegen 2.00 Uhr in der Schopenhauerstraße entdeckt und die Rettungskräfte verständigt. Beim Eintreffen der Sanitäter befand sich der Mann in Lebensgefahr. Über die Identität des Opfers war bis dato nichts bekannt, da der Mann weder ansprechbar war, noch Ausweise bei sich führte.

Hinweise auf den Täter oder das Motiv gab es vorerst keine, hieß es auf APA-Anfrage. Auch habe keiner der Anrainer Anzeichen eines Streits oder einer Auseinandersetzung mitbekommen.




Kommentieren