Letztes Update am Mi, 24.07.2019 12:08

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kinder bei Sturz durch Dachkuppel in Tirol schwer verletzt



Ein sechsjähriger Bub und seine elfjährige Schwester sind Dienstagnachmittag in Innsbruck-Arzl durch eine auf einer Dachterrasse eines Hauses befindliche Dachkuppel gestürzt und rund fünf Meter auf den Boden eines darunterliegenden Geschäftes gefallen. Die Kinder wurden dabei schwer verletzt, berichtete die Polizei.

Laut bisherigem Ermittlungsstand hüpften die Geschwister auf der Kuppel herum, nachdem sie zuvor über ein Eisengerüst geklettert waren, sagte Ermittler Ernst Kranebitter der APA. Das Gerüst diente eigentlich zur Absperrung der Plastik-Kuppel. Diese brach schließlich und die Kinder stürzten ab. Das Mädchen und der Bub wurden in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Die polizeilichen Ermittlungen waren am Mittwoch noch im Gange. So müssten auch noch die Eltern der beiden Kinder, die sich zum Unfallzeitpunkt in ihrer Wohnung in dem Haus aufhielten, befragt werden. Es werde jedenfalls auch ermittelt, ob eine Verletzung der Aufsichtspflicht vorliegt.

Auch der Zustand der Dachkuppel vor dem Unfall muss untersucht werden, so Kranebitter. Es sei aber wohl eher davon auszugehen, dass dieser in Ordnung war und die Kuppel durch das Herumhüpfen der Kinder brechen musste. Nach Abschluss der Ermittlungen werde der Staatsanwaltschaft Bericht erstattet.




Kommentieren