Letztes Update am Do, 25.07.2019 06:12

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Start eines „Dragon“-Frachters zur ISS verschoben



Der Start des privaten Raumfrachters „Dragon“ zur Internationalen Raumstation ISS ist aufgrund schlechter Wetterbedingungen verschoben worden. In der Nacht auf Freitag solle es einen neuen Versuch geben, teilten die US-Raumfahrtbehörde NASA und die Betreiberfirma SpaceX mit.

Der Frachter hat unter anderem Verpflegungsnachschub für die Astronauten auf der ISS und Materialien für rund 250 wissenschaftliche Experimente an Bord. Es handelt sich um die 18. Versorgungsmission eines „Dragon“.




Kommentieren