Letztes Update am Do, 25.07.2019 09:51

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei Unfälle bei der Feldarbeit in Oberösterreich



Ein 25-Jähriger ist Mittwochnachmittag im Bezirk Kirchdorf an der Krems unter seinem Traktor eingeklemmt und schwer verletzt worden. Kurz danach riss ein Mähdrescher im Bezirk Wels-Land eine Stromleitung ab. Das Arbeitsgerät stand danach unter Strom, ein Feld geriet in Brand. Das berichtete die Landespolizeidirektion am Donnerstag.

Der 25-Jährige lenkte seinen Traktor in einen steilen Hang und konnte ihn dort nicht mehr anhalten. Das Fahrzeug kippte um und begrub den Fahrer unter sich. Der Mann konnte trotz seiner schweren Verletzungen mit einem Mobiltelefon einen Notruf absetzen. Die Feuerwehr hob den Traktor mit einem Kran an und befreite ihn. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Linzer Unfallkrankenhaus geflogen.

Ein 28-Jähriger riss bei der Weizenernte mit seinem Mähdrescher in Pennewang im Bezirk Wels-Land eine Stromleitung ab. Sie kam auf der Arbeitsmaschine zu liegen, zudem geriet das Feld in Brand. Ein zufällig vorbeikommender Landwirt erkannte die gefährliche Situation. Er setzte per Mobiltelefon einen Notruf ab und begann mit einer weiteren Person Löschversuche. Der Strom wurde abgeschaltet, der Mähdrescherfahrer blieb bis dahin im Fahrzeug. Vier Feuerwehren beendeten den Flurbrand.




Kommentieren