Letztes Update am Fr, 26.07.2019 14:02

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Dressel und Smith stellten bei WM Weltrekorde auf



Zum Auftakt der Finalsession der Schwimm-Weltmeisterschaften in Gwangju am Freitag hat es gleich zwei Weltrekorde gegeben. Der US-Amerikaner Caeleb Dressel schlug über 100 m Delfin im Halbfinale nach 49,50 Sekunden an und verbesserte die seit 1. August 2009 geltende Marke seines Landsmannes Michael Phelps (49,82) deutlich.

Im Halbfinale über 200 m Rücken trumpfte die erst 17-jährige Regan Smith auf. Die US-Amerikanerin blieb mit 2:03,35 Minuten unter der bisherigen Bestmarke ihrer Landsfrau Missy Franklin (2:04,06/2012).




Kommentieren