Letztes Update am Sa, 27.07.2019 13:28

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Einjähriges Mädchen stürzte vier Meter tief aus Fenster



Ein einjähriges Mädchen ist Samstagfrüh aus dem Kinderzimmerfenster eines Einfamilienhauses in Gutenbrunn (Bezirk St. Pölten-Land) gefallen, berichtete die Polizei. Das Kleinkind stürzte knapp vier Meter in die Tiefe und landete auf einer geschotterten Garageneinfahrt. Eine sofort herbeigerufene Notärztin leistete Erste Hilfe. Das Mädchen war laut Polizei bei Bewusstsein und erbrach sich mehrmals.

Es wurde in künstlichen Tiefschlaf versetzt und mit dem Notarzthubschrauber ins SMZ Ost nach Wien geflogen. Der genaue Unfallhergang war laut Polizeisprecher Johann Baumschlager noch Gegenstand der Ermittlungen. Das zum Lüften geöffnete Fenster befand sich in 90 Zentimetern Höhe und war mit einem Fliegengitter versehen.

Fest stehe, dass die Einjährige gemeinsam mit ihrer vierjährigen Schwester im Zimmer war, als die Mutter den Raum verließ. Die 31-Jährige wurde kurz darauf durch Schreie der Vierjährigen alarmiert und sah, dass das Fliegengitter fehlte und die Einjährige durch das Fenster gestürzt war.




Kommentieren