Letztes Update am Sa, 27.07.2019 16:31

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Mixed-Staffel schaffte Weltrekord über 4 x 100 m Kraul



Die US-amerikanische Mixed-Staffel über 4 x 100 Meter Kraul hat bei der Schwimm-WM den eigenen Weltrekord um 20 Hundertstelsekunden verbessert. Caeleb Dressel, Zach Apple, Mallory Comerford und Simone Manuel schlugen am Samstag in Gwangju nach 3:19,40 Minuten an. Sie sicherten sich in dem nicht olympischen Wettkampf den Titel vor Australien und Frankreich.

Für Dressel war es der insgesamt 13. WM-Triumph. Am Samstag holte der 22-Jährige gleich dreimal Gold. Vor dem Staffel-Sieg schlug Dressel über 50 m Kraul und über 100 m Delfin in überlegener Manier zu.

Als erst zweitem Schwimmer nach dem Russen Alexander Popow (1994 und 2003) gelang dem Athleten aus Florida bei Weltmeisterschaften das Sprint-Double über 50 und 100 m Kraul.

Mit sechs WM-Titeln steht Dressel schon vor dem Schlusstag als erfolgreichster Teilnehmer der WM in Gwangju fest. Wird der zweifache Staffel-Olympiasieger von Rio de Janeiro am Sonntag mit dem US-amerikanischen Lagen-Quartett der Favoritenrolle gerecht, so egalisiert er mit siebenmal Gold bei einer WM seinen Rekord von Budapest. Gleiches war nur noch Michael Phelps 2007 in Melbourne gelungen.

Dank Regan Smith (200 m Rücken) und Katie Ledecky (800 m Kraul) gingen zwei weitere Goldmedaillen an die USA. Für die in der WM-Woche gesundheitlich angeschlagene Ledecky war es der erste Titel in Südkorea, der 15. insgesamt in ihrer Karriere. Für den einzigen nicht-amerikanischen Triumph sorgte die Schwedin Sarah Sjöström über 50 m Delfin.




Kommentieren