Letztes Update am So, 28.07.2019 15:33

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mehrere Verletzte bei Bombenanschlag in Kabul



Bei einer Explosion im Nordosten der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens sechs Menschen verletzt worden. Das teilte der Sprecher des Gesundheitsministeriums, Wahidullah Majar, am Sonntag über Twitter mit. Das Innenministerium bestätigte die Explosion. Laut Medien soll das Ziel des Angriffs ein Gästehaus des Ex-Innenministers und Vizepräsidentschaftskandidaten Amrullah Saleh gewesen sein.

Am Sonntag hat der Wahlkampf für die Präsidentschaftswahl begonnen. Um Stimmen für die Wahl am 28. September ringen 18 Kandidaten, darunter der amtierende Präsident Ashraf Ghani, Regierungsgeschäftsführer Abdullah Abdullah und der frühere nationale Sicherheitsberater Hanif Atmar. Saleh ist der Vizepräsidentschaftskandidat von Präsident Ashraf Ghani. Bisher bekannte sich niemand zu dem Angriff.

In dem von Krieg und Konflikten gezeichneten Land laufen derzeit Friedensbemühungen. Nach Gesprächen zwischen Vertretern der radikalislamischen Taliban und den USA will nun auch die afghanische Regierung schon bald direkte Friedensverhandlungen mit den Aufständischen führen. Die Gespräche sollen in den kommenden zwei Wochen beginnen, wie der Staatsminister für Friedensangelegenheiten, Abdul Salam Rahimi, in einem am Samstag an Medien verschickten Video mitteilte.




Kommentieren